Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 11.05.2006   Zurück zur Übersicht

Schweiz: "Team On Mission" (TOM) im Endspurt

v.l.n.r. Nadja, Rachel, JohannDas diesjährige Team On Mission (TOM) der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) befindet sich im Endspurt seines zehnmonatigen Jüngerschafts-Einsatzes.

Nach dem zweimonatigen aufbauenden Schulungsteil begannen im November 2005 Nadja Wilhelm, Rachel Dilworth und Johann Wäfler ihren Team-Einsatz in der neugegründeten EMK-Gemeinde in Grenchen. In zahlreichen Angeboten wie Frühstückstreff, Kindernachmittagen, speziellen Musikgottesdiensten und der beliebten Freizeitwerkstatt brachten und bringen sich die drei TOM-Members mit ihren spezifischen Gaben ein. Durch das Einsetzen des bisher gelernten, aber auch durch die bedürfnisorientierten Angebote gelang und gelingt es TOM sehr gut, mit kirchenferneren Menschen echte Beziehungen aufzubauen.

Damit die Arbeit, welche von TOM stark mitgeprägt wurde, nicht verwaist, wird sie per Ende Juni vollumfänglich an die Verantwortlichen der Gemeinde übergeben. Doch bis Nadja, Rachel und Johann ab Juli wieder alleine weiterziehen, geben sie als Team in den laufenden Projekten noch einmal Vollgas. Ebenfalls engagieren sich die drei mit viel Herz an der Konferenz für Junge Erwachsene (free refill) vom 16.-18. Juni 2006, einem landesweiten Angebot der Takano Fachstelle EMK.

Doch das Ende von TOM 2005/06 bedeutet nicht das Ende von TOM generell! Team On Mission, das praxisnahe Jüngerschaftsjahr für Junge Erwachsene der EMK, plant bereits ab 12. September 2006 eine weitere Runde. (TOM 2006/07). Interessierte finden mehr Informationen dazu unter: Flyer oder Homepage.

Warum die drei „TOMler“ dieses Angebot weiterempfehlen können:

Nadja: Mit tollen Menschen kannst du Neues lernen, Ideen umsetzen, Anderen helfen, dich besser kennen lernen und Gott erleben.

Rachel: Du kannst Menschen ausserhalb und innerhalb unserer Kirche kennen lernen… Machs einfach.

Johann: Es ist gut sich eine Auszeit zu nehmen und sich ganz auf Gott und seinen Plan für das Leben zu konzentrieren.

Und was hat sich denn durch TOM bei den "TOMlern" verändert?

Nadja: Ich kenne mich und Gott besser. Meine Begabungen sind mir bewusster und ich weiss jetzt, wie ich sie einsetzen will.

Rachel: Vermutlich meine Prioritäten und dass der Weg in die Zukunft klarer ist.

Johann: Ich habe viel gelernt, indem ich mich auf Neues eingelassen habe.


Quelle: Takano Fachstelle EMK

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"