Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 03.11.2006   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Inhaltsschwere Entscheide für die Zukunft des Haus Tabea in Horgen sollen geprüft werden

Am 30. Oktober 2006 fand in Horgen die Generalversammlung des Vereins Haus Tabea, einem selbständigen Werk der Evangelisch-methodistischen Kirche in der Schweiz (EMK) statt. Bei der reich befrachteten Traktandenliste hatte der vom Vorstand beantragte Projektierungskredit für eine grosszügige Erweiterung das absolute "Schwergewicht". Dabei ging es sowohl um Fragen des Auftrags, um inhaltliche Konzepte wie auch um die Stellungnahme zu entsprechenden Beschlüssen im Bereich der Finanzierung.

Bevor am Montagnachmittag die "schwergewichtigen" Traktanden an die Reihe kamen, konnte die Generalversammlung des Vereins Haus Tabea den Jahresbericht des Präsidenten und des Heimleiters zur Kenntnis nehmen und der Dankbarkeit für die geleistete Arbeit Ausdruck geben. Auch die vorgelegte Jahresrechnung zeigte ein äusserst erfreuliches Resultat. Dazu beigetragen hat die im Jahr 2005 erfolgte Erweiterung um zusätzliche 15 Zimmer im Haus 4. Da die Abrechnung dieses Bauvorhabens im vorgesehenen und seinerzeit bewilligten Rahmen liegt, gab auch diese zu keinen Diskussionen Anlass.

In Anwesenheit des Architekten, wurde dann das geplante Neubauprojekt "Tabea 07" vorgestellt. Insgesamt wurden die Ausführungen dazu mit grosser Freude und entsprechender Zustimmung bedacht. Eine eingehende Diskussion ergab sich aber um die Frage der Ausführung und der (vorgängigen) allfälligen Zustimmung zu einem Projektkredit. Ganz deutlich wurde aufgezeigt, dass hier noch viel Arbeit zu leisten ist im Bereich der Architektur, der Finanzierungsfragen und der Planrechnungen für die zukünftigen Betriebskosten. Mit deutlichem Mehr sprach sich die Generalversammlung dafür aus, diese Studien- und Projektarbeiten in Angriff zu nehmen, beziehungsweise weiter zu führen.

Das Haus Tabea ist ein Altersheim der EMK und liegt nur wenige Schritte vom Dorfkern Horgen entfernt mit freiem Blick auf den Zürichsee. Die Liegenschaft besteht aus vier untereinander verbunden Wohngebäuden und einem Kirchensaal in dem regelmässig öffentliche Konzerte, Lesungen und andere Anlässe stattfinden. Im Altersheim finden etwa 80 Bewohnerinnen und Bewohner ihr Zuhause. Die Homepage des Tabea findet man unter der Adresse: www.tabea.ch


Quelle: Urs Bangerter, Gesamtleiter Haus Tabea, Horgen

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"