Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 16.11.2006   Zurück zur Übersicht

Exploration 06 war voller Erfolg

Die Ampel war das symbolische Bild für verschiedene Berufungssituationen im Abschlussgottesdienst„Gott will, dass ihr anpackt!“ war die Botschaft an die insgesamt 60 jungen Teilnehmenden und Mitarbeitenden der Exploration06 vom 10. - 12. November in Braunfels (D).
Durch viele Zeugnisse und tiefe persönliche Gespräche, unterstützt durch Gebet und Seelsorge haben sich die Teilnehmenden intensiv mit ihrer persönlichen Berufung beschäftigt und für einige wurde klarer, welchen Weg Gott mit ihnen gehen möchte.

Pastorin Cornelia Trick zeigte in einer von ihren zwei Bibelarbeiten deutlich auf, dass bereits das erste Gespräch von Jesus, das uns im Johannesevangelium überliefert wird, eine sehr tiefgehende Frage anspricht, die auf das Zentrum des Lebens zielt. Darin fragte Jesus zwei Jünger von Johannes dem Täufer, die hinter ihm hergingen: "Was sucht ihr?" und sie antworteten: "Wo ist deine Herberge? Wo bleibst du? Wo ist dein Leben verwurzelt? Aus welcher Quelle lebst du?" Darin kommt zum Ausdruck, welche Grundbedürfnisse und Fragen wir Menschen haben.
Auch die Teilnehmenden aus Deutschland, der Schweiz, aus Lettland und Finnland waren mit diesen Fragen nach Braunfels gekommen. Sie wollten über eine Berufung für ihr Leben nachdenken.

Der Eröffnungsabend wurde von motivierten Studierenden des Theologischen Seminars Reutlingen als Einstieg ins Thema gestaltet und liess sogleich eine gute Stimmung für das ganze Wochenende entstehen. Die hilfreichen Bibelarbeiten am Samstag- und am Sonntagvormittag waren jeweils Auftakt zu einem Austausch über verschiedene Erfahrungen mit Gott, die bei einigen ganze Lebensentwürfe umgestossen und überraschend neue Wege aufgezeigt haben. Am Samstagnachmittag gab es Workshops zur Berufung, zur beruflichen Tätigkeit in der Kirche und zur Frage des Christseins im Beruf. Ausserdem stellten sich verschiedene Arbeitszweige der Kirche auf einem Markt der Möglichkeiten vor. Nebst diesen Plenarveranstaltungen lebte die Exploration06 vor allem von den fest eingeteilten Kleingruppen, die sich während des Wochenendes fünfmal zu persönlichen Gesprächen trafen. In diesen wurde diskutiert, nach Antworten auf die aufgebrochenen Fragen gesucht und um Lösungen gerungen.
Am Ende der Exploration 2006, am Sonntagnachmittag, fand ein Gottesdienst statt, in dem Pfarrer Marc Nussbaumer sehr eindringlich aus biblischen Texten und anhand eigener Erfahrungen predigte.

Nach den guten Erfahrungen in diesem Jahr wird die nächste Exploration im Jahre 2008 durchgeführt.


Quelle: Takano Fachstelle EMK

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"