Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 26.10.2006   Zurück zur Übersicht

Gelungene Unihockey-Nigth der EMK Jungscharen

Logo der Unihockey-NightDie Unihockey-Night der Jungschar der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) gehört bei den meisten Jungscharteams der Region Bern schon lange fix ins Jahresprogramm.
So stellt sich bei den meisten Jungscharteams nicht die Frage ob, sondern mit wie vielen Mannschaften man sich daran beteiligt.
Auch dieses Jahr fanden sich wieder 19 begeisterte Teams, die gegeneinander um den Pokal spielten. Die Organisation war super, die Verpflegung himmlisch und die Stimmung ausgezeichnet.
Der Programmablauf ist einfach erklärt:
Samstagabend 19:30 – Anpfiff - jeweils 9 Minuten spielen - wechseln und wieder spielen... Der Druck war gross, die Spiele qualitativ gut und alle hatten natürlich nur ein Ziel: Gewinnen!

Doch neben dem selbstauferlegten Leistungsdruck auf dem Spielfeld war die Nacht vor allem ein gesellschaftlicher Anlass. Leiterinnen und Leiter der EMK Jungscharen trafen sich, um neben dem Spielfeld zu diskutieren, philosophieren und Gemeinschaft zu pflegen. Dazu kam auch noch der spannende Input von David Kurz aus der Takano Fachstelle EMK zum Thema „Ich schäme mich des Evangeliums nicht“, der die Teilnehmer auch auf einer anderen Ebene noch einmal neu herausforderte.

Trotz der aufsteigenden Müdigkeit gab es in den frühen Sonntagmorgenstunden noch einen spannenden Final, den die Jungschar Windrose aus Niederscherli mit 4:1 für sich entschied.

Und dann war sie auch schon wieder vorbei – die Unihockey-Nacht 2006. Für einige gerade rechtzeitig um nach einer erfrischenden Dusche den Sonntagsgottesdienst der Heimatgemeinde zu besuchen.


Quelle: Takano Fachstelle EMK

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"