Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 08.09.2006   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Dynamo - Theologie für die Gemeindepraxis ist startbereit

Dynamo - Das Symbol für den neuen Theologiekurs für die GemeindepraxisIn der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) sind nicht nur ausgebildete Theologinnen und Theologen auf der Kanzel anzutreffen, sondern immer wieder auch Laien. Diese sind nicht einfach Lückenbüsser in den Ferien der Pfarrperson, sondern verkörpern eine tiefe Überzeugung der EMK, dass Gottes Wort auch durch sog. Laien verkündet werden kann. Die EMK hat die Schulung dieser Laien neu auf ein modulares System umgestellt, das den viel versprechenden Namen „Dynamo - Theologie für die Gemeindepraxis“ trägt. Am 23. September 2006 und 18. November 2006 finden in der EMK Zürich Zelthof, Promenadengasse 4 Informationstage dazu statt.

Das neue Kursangebot Dynamo legt den Schwerpunkt noch stärker auf die Verkündigung, wobei nicht nur Predigthelfer und Laienpredigerinnen im Blick sind. Ausgerichtet ist der Kurs auch auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die beispielsweise im Kindergottesdienst biblische Geschichten erzählen und mit den Kindern vertiefen, die im Hauskreis Bibelgespräche leiten oder die im Frauenmorgen Andachten gestalten. Angesprochen sind darüber hinaus auch all jene, die einfach mehr wissen möchten über die Bibel, über den Glauben, über das Leben im Glauben.

Dynamo will die Teilnehmenden anleiten, die Bibel vertieft kennen zu lernen und wichtige theologische Aussagen zu erarbeiten, ihren Glauben und ihr Leben als Christin oder Christ zu reflektieren, praktische Hilfsmittel für ihre Aufgabe in der Verkündigung des Evangeliums anwenden zu lernen und seelsorglich mit sich selber und mit anderen umgehen zu lernen.

Eine wichtige Neuerung ist der modulare Aufbau von Dynamo. Jährlich werden mehrere Module und Fächer angeboten, die je nach Bedürfnis oder persönlichem Interesse einzeln besucht werden können. 2007 sind es Spiritualität, Bibelkenntnis Altes Testament, Allgemeine Kirchengeschichte/Sektenkenntnis, Methodistische Theologie, Predigtlehre und Führen & Leiten. Am Informationstag besteht zudem die Möglichkeit, sich im Fach Lernpsychologie mit dem eigenen Lernverhalten auseinanderzusetzen. Weitere Fächer sind Bibelkenntnis, Neues Testament, Geschichte des Methodismus, Seelsorge, Gemeindebau und Weltreligionen. Diese werden in den folgenden Jahren angeboten.

Neben der Teilnahme an einzelnen Modulen kann innerhalb von vier Jahren auch der gesamte Kurs absolviert werden. Der Abschluss berechtigt die Teilnehmenden, sich für das Laienpredigeramt der EMK zu bewerben. Laienpredigerinnen und Laienpredigern steht damit auch der Weg in den teil- oder vollzeitlichen Dienst als Lokalpfarrer oder mit entsprechenden Zusatzstudien als ordinierte Pfarrpersonen offen. Neben dem vierjährigen Kurs für Laienprediger bietet Dynamo auch eine auf die Predigthelfer zugeschnittene Weitbildung an, die in drei Jahren absolviert werden kann.

„Dynamo – Theologie für die Gemeindepraxis“ wird unter dem Dach der Fachstelle Bildung + Beratung angeboten und vom Ausschuss „Laien in der Verkündigung“ verantwortet. Die verschiedenen Fächer werden von Pfarrpersonen der EMK und weiteren Personen mit entsprechenden beruflichen Qualifikationen unterrichtet. Die Fachleiterinnen und -leiter werden von Hanna Läng als Studienleiterin und Stefan Zürcher, Pfarrer begleitet.

Weitere Informationen zu „Dynamo - Theologie für die Gemeindepraxis“ sind über die Fachstelle Bildung + Beratung erhältlich: www.bildungundberatung.ch


Quelle: Bildung und Beratung / Stefan Zürcher

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"