Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 15.01.2007   Zurück zur Übersicht

Deutschland: Gemeinde Berlin-Lankwitz kauft alte Dachdeckerei

Gemeindeumzug geplant an die Zietenstrasse[Credits] Die Gemeinde in Berlin-Lankwitz freut sich seit Jahren über einen stetigen Zuwachs und ein grosses, erfolgreiches Engagement in der Arbeit mit Kindern. Durch die Knappheit an Räumen wurde das rege Gemeindeleben mit einer Vielzahl an Gemeindegruppen allerdings bereits zunehmend erschwert. Im Vorstand und in der Gemeinde wurden seit Anfang 2006 intensiv Alternativen und Möglichkeiten des An-/Umbaus, der Anmietung oder eines Neubaus besprochen und Ideen zusammengetragen. Gemäss der Gemeindevision, die unter Anderem besagt, dass die Gemeinde innerhalb der nächsten zehn Jahre auf eine Anzahl von 450 Personen anwächst (zur Zeit ca. 220 Mitglieder), war eine Grundlage für den zukünftigen Platzbedarf gegeben.

Als im August aus einer Nachbargemeinde eine alte Dachdeckerei in der Nebenstrasse empfohlen wurde, war das Erstaunen über das zum Verkauf stehende Gebäude gross. Das "Geschenk des Himmels" wurde immer deutlicher und schien wie für die Gemeinde vorbereitet, zumal der Kaufpreis des Grundstücks samt Gebäude relativ günstig war. Im Vorstand und der Gemeinde wurde um die Erkenntnis und den richtigen Weg gerungen und gebetet. Mit ersten Machbarkeitsstudien und vor allem der Gewissheit und Einstimmigkeit der Gemeindeleitung begann ein Prozess der Umsetzung.

Durch die angespannte finanzielle Situation der Kirche und die Kurzfristigkeit dieses Angebotes, war ein schlüssiges Finanzkonzept gefragt, dass ein hohes Mass an Eigenverpflichtungen und Eigenarbeit erforderte. Nach vielen Gemeindeversammlungen und Diskussionen stimmte die Gemeinde im Oktober mit grosser Mehrheit und entsprechenden finanziellen Zusagen dem Kauf und Umbau des Grundstücks in der Zietenstrasse zu. Nachdem auch die kirchlichen Gremien zustimmten, begannen schnell die weiteren Planungen. Die Kaufverhandlungen werden voraussichtlich erst im Januar abgeschlossen werden. Zeitgleich beschäftigt sich der Architekt mit den überarbeiteten Entwürfen des Bauausschusses der Gemeinde.

Wer Interesse am Verlauf des Projektes Zietenstrasse hat, kann einen Newsletter unter
http://www.kirche-mit-aufwind.de/ abonnieren.


Quelle: Kreuzkirche-Berlin-Lankwitz

-----------
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"