Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 11.06.2007   Zurück zur Übersicht

Gegen 4000 Personen an "begägne – jk07"

Carmen Fenk: grosse Stimme am Begegnungsfest[Credits] Nach dem zweitägigen Begegnungsfest in Zofingen ziehen die Verantwortlichen eine höchst positive Bilanz. Die Besucher waren begeistert von der Veranstaltung. Eine gute, friedliche Stimmung herrschte an beiden Tagen auf dem ganzen Festgelände. Die Organisatoren sind sehr dankbar, dass der Anlass ohne Zwischenfälle bei bestem Festwetter durchgeführt werden konnte.
Was die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) in Zofingen vom 9. – 10. Juni aufgebaut hat, war einzigartig. Farbig, kreativ, vielfältig und lebensfroh präsentierte sich das Begegnungsfest. Über 600 freiwillige Helfer haben mit angepackt, um dieses Fest zu ermöglichen. Die Besucher wurden von der hohen Motivation dieser Leute angesteckt. Die rund 130 Veranstaltungen wurden rege besucht. Viele davon waren voll ausgebucht. Die Vielfalt dieser Veranstaltungen wurde sehr geschätzt. Besonders sensible Themen wie Tod oder Sex erfreuten sich grosser Aufmerksamkeit. Die EMK hat zusammen mit anderen Kirchen und Gemeinden gezeigt, dass solch grundlegende Lebensthemen im Rahmen eines Festes kreativ und glaubwürdig aufgenommen werden können. Durchwegs gelungen ist das zwangslose Zusammenspiel zwischen spirituellen Angeboten und unterhaltenden Elementen.
Eine Veranstaltung mit hohem Unsicherheitsfaktor war der Brunch mit Teilete am Sonntag Vormittag. Erleichtert nahmen die 74 Mitarbeiter zur Kenntnis, dass genügend Lebensmittel für die mehr als 2000 Besucher mitgebracht wurden. Der von Irene Schweizer moderierte ökumenische Gottesdienst mit Carmen Fenk und Bischof Dr. Patrick Streiff schloss sich nahtlos an.
Trotz der durchwegs positiven Beurteilung hätte sich das OK ein etwas grösseres Interesse von Seiten der Zofinger Bevölkerung gewünscht. Dennoch: viele sind gekommen und waren begeistert vom Gebotenen.
Bei der ersten Bilanz der Verantwortlichen kam eine grosse Dankbarkeit zum Ausdruck. Das OK bedankt sich in erster Linie bei den zahllosen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die dieses Fest mit grossem Einsatz ermöglicht haben. Ein besonderer Dank gilt der Stadt Zofingen, die dieses einzigartigen Gelände zur Verfügung stellte und die Stadt festlich beflaggte. Das OK dankt den Sponsoren, und allen, die "begägne – jk07" in irgend einer Form unterstützt haben.


Quelle: Stefan Moll

-----------
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"