Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 15.05.2007   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Barbara Streit-Stettler ist die neue Kommunikationsbeauftragte der Evangelisch-methodistischen Kirche in der Schweiz

Barbara Streit-Stettler ist die neue Kommunikationsbeauftragte der EMK Schweiz[Credits] Die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) in der Schweiz hat eine neue Kommunikationsbeauftragte. Barbara Streit-Stettler (Bern) hat die Aufgabe in einer 50%-Anstellung übernommen und ist für die Verstärkung der Kommunikation nach innen und aussen verantwortlich. Die 45-Jährige war bislang Geschäftsführerin der Evangelischen Volkspartei (EVP) des Kantons Bern und ist Mutter von zwei Kindern im Alter von 12 und 14 Jahren.

Die Neuanstellung ist Teil eines überarbeiteten Kommunikationskonzepts der EMK, mit der die Kirche der Kommunikation in ihren eigenen Reihen, aber auch gegenüber der Öffentlichkeit mehr Gewicht verleihen will. Die Werte und vielfältigen Aktivitäten der EMK sollen in Zukunft aktiver kommuniziert werden. Mittels einer repräsentativen Umfrage unter 500 Kirchenmitgliedern wurden die Bedürfnisse und Anforderungen für die Kommunikation definiert.

Nebst der Anstellung der Kommunikationsbeauftragten Streit gehört auch die Neuausrichtung der deutschsprachigen EMK-Zeitschrift „Kirche und Welt“ zum neuen Kommunikationskonzept. Seit Anfang 2007 ist das traditionsreiche EMK-Organ nicht mehr als abonnierte Zeitschrift, sondern als monatlich erscheinende Mitgliederzeitschrift konzipiert. Für die Redaktion ist Sigmar Friedrich in einem 50%-Pensum verantwortlich. Friedrich war bislang EMK-Pfarrer im Bezirk Frauenfeld-Weinfelden.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Barbara Streit-Stettler, Kommunikationsbeauftragte der EMK (barbara.streit@umc-europe.org) oder bei Markus Bach, Vorsitzender des Medienausschusses der EMK (markus.bach@umc-europe.org).


Quelle: Medienmitteilung der EMK

-----------
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"