Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 11.10.2007   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Gemeinden mit Schwerpunkt Seniorenarbeit planen die weiteren Schritte

Ende September trafen sich Interessierte aus den Gemeinden der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Chur, St. Gallen und Wald zu einer Arbeitstagung unter dem Thema „55+Gemeinde - von der Vision zum nächsten Schritt“. Die drei EMK-Gemeinden, deren Mitglieder vorwiegend der älteren Generation angehören, prüfen die Möglichkeit, ihren Gemeindeschwerpunkt auf die Arbeit mit Menschen 55+ zu legen und wollten diese nun gemeinsam konkretisieren. Nach dem Erarbeiten der Vor- und Nachteile einer bewussten Gestaltung des Gemeindeprogramms für ältere Erwachsene liessen sich die Teilnehmenden darauf ein, ein Idealbild einer solchen Gemeinde zu beschreiben. Dabei wurde bewusst gemacht, dass eine 55+Gemeinde nicht als Zeichen der Resignation zu verstehen sei, nachdem die Verantwortlichen zahlreiche Versuche unternommen hatten, Junge und Familien zu erreichen. In einem nächsten Arbeitsschritt besannen sich die Tagungsteilnehmenden auf die Ressourcen ihrer Gemeinden und erkannten sie als ausgezeichnete Voraussetzung, um auf die Vision 55+ hin zu arbeiten. „Von der Vision zum nächsten Schritt“ hiess nun, konkrete Schritte für die Zukunft zu überlegen. Ergebnis dieses Tages waren tatsächlich einige Schritte, die jede Gemeinde angepasst auf ihre Situation mit nach Hause nahm. „Angesichts der zunehmenden Zahl älterer Menschen in unserer Gesellschaft ist der Entscheid, sich bewusst auf Seniorenarbeit auszurichten, sehr bedeutungsvoll“, sagt Elsi Altorfer, Distriktsvorsteherin Nordostschweiz. Er ermögliche diesen Gemeinden eine wirkungsvolle Arbeit in ihrem Umfeld. Elsi Altorfer und Verena Schmid von „Bildung+Beratung“, die die Tagung leiteten, erhoffen sich davon eine „Initialzündung“, dass weitere Gemeinden und Bezirke in ähnlichen Fragen konkret werden.
Die EMK hat in den letzten Jahren in ihren Gemeinden und Bezirken Defizite bei der Seniorenarbeit festgestellt. Deshalb setzte das Kabinett eine Arbeitsgruppe zum Thema ein. „Bildung+Beratung", die Weiterbildungsplattform der EMK Schweiz-Frankreich, hat in Zusammenarbeit mit den Mennoniten das neue Kursangebot "Horizont+" für Senioren entwickelt. Bislang wurden vier der sechs geplanten Module auf dem Bienenberg durchgeführt. Die Kurse stiessen jeweils auf grosses Echo.


Quelle: Elsi Altorfer / Verena Schmid / Barbara Streit-Stettler

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"