Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 10.09.2007   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Entscheidungshilfen für die Parlamentswahlen

Arbeitshilfe zu den ParlamentswahlenAm 21. Oktober 2007 findet in der Schweiz die Gesamterneuerungswahl des Parlaments statt.

Schon seit acht Jahren stellte die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) Schweiz-Frankreich dafür eine Entscheidungshilfe bereit, verbunden mit dem Aufruf, sich an den Wahlen aus christlicher Sicht zu beteiligen. Diese Entscheidungshilfe wurde vor jeder Wahl leicht überarbeitet.

In der vom Ausschuss Kirche und Gesellschaft (K+G) verfassten Entscheidungshilfe werden keine Wahlempfehlungen gemacht, sondern Fragen gestellt. Fragen, nach denen sich jeder Mensch selbst ein Urteil über Parteien, Politikerinnen und Politiker bilden kann. Die Fragen orientieren sich an den Hauptüberschriften der Sozialen Grundsätzen (http://kug.umc-europe.org/dokumente/sozialegrundsaetze/2005/) der EMK. Für den Gebrauch in Arbeitsgruppen, Bibelstunden, Männer- und Frauentreffs kann die Entscheidungshilfe als PDF-Datei ausgedruckt und verteilt werden.

Die Unterlagen findet man auf der Homepage des Konferenzausschusses Kirche und Gesellschaft unter http://kug.umc-europe.org/dokumente/parlamentswahlen/2007/. Dort gibt es auch weitere Hinweise auf Angebote, die bei der Wahl des National- und Ständerats weiterhelfen können.

In der nun zu Ende gehenden Legislaturperiode wirkten zwei Methodisten als Nationalräte: Heiner Studer (EVP) aus dem Kanton Aargau und Markus Wäfler (EDU) aus dem Kanton Zürich. Sowohl Heiner Studer als auch Markus Wäfler stellen sich erneut einer Wiederwahl.


Quelle: EMKNI - Jörg Niederer

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"