Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 08.07.2008   Zurück zur Übersicht

Deutschland/Schweiz: Verwaltungsrat bestätigt Michael Nausner

In seiner zweitägigen Sitzung Anfang Juli hat der Verwaltungsrat des Theologischen Seminars in Reutlingen, der Ausbildungsstätte der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) im deutschsprachigen Raum, die Wahl von Dr. Michael Nausner, Professor für Systematische Theologie, auf unbestimmte Zeit vorgenommen.

Michael Nausner war zunächst ordnungsgemäss für eine Probezeit von vier Jahren gewählt worden. Seit dem Wintersemester 2005/06 vertritt er am Seminar das Fach Systematische Theologie mit den zwei Bereichen Dogmatik und Ethik. Durch seinen international und interkulturell geprägten Hintergrund bringt Nausner eine Art von Theologie in die Lehre am Seminar, die über den deutschen akademischen Usus hinausgeht, die Kontextualität von Theologie betont und ihre Form wesentlich im Gespräch sieht. Nausner ist nach einer sorgfältigen und sachlichen Entscheidungsfindung im Verwaltungsrat mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt worden.

Ansonsten hat der Verwaltungsrat die erfreulichen Fortschritte im Prozess der Akkreditierung der Studiengänge, der sich alle neuen Studiengänge in ganz Europa zu unterziehen haben, zur Kenntnis genommen. Auch die Vorbereitungen für den Studiengang für Jugendpfarrerinnen und -pfarrer der EMK Schweiz sind bereits weitgehend abgeschlossen. Der Verwaltungsrat hat den Dozierenden und besonders dem neuen Rektor, Dr. Jörg Barthel, für ihr Engagement im vergangenen Jahr gedankt.

Ferner hat er in einer lebendigen Diskussion über einen neuen Namen des Theologischen Seminars gesprochen. Eine endgültige Entscheidung soll in Abstimmung mit dem baden-württembergischen Ministerium für Wissenschaft getroffen werden. Die Installation einer Photovoltaikanlage wird aus ökologischen und ökonomischen Gründen gutgeheißen, soll aber einem Investor ausserhalb des Seminars überlassen werden. Das Seminar steht im Blick auf seine Finanzen insgesamt solide da, bedarf aber regelmässig auch der Zuwendungen des Freundeskreises und der Großzügigkeit von Einzelspendern.


Quelle: Theologisches Seminar Reutlingen, Christof Voigt

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"