Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 09.06.2008   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Mitglied der EMK Davos als Landrat gewählt

Der neue Landrat Hans EidenbenzDie Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) hat seit dem 1. Juni einen Vertreter im Grossen Landrat, dem Parlament von Davos. Hans Eidenbenz, Arzt und Musiker, wurde im Majorzsystem mit einem respektablen Resultat von 1147 Stimmen gewählt. Mit dem Allgemeinmediziner aus der EMK betritt gleichzeitig erstmals ein Politiker der Evangelischen Volkspartei (EVP) die politische Bühne im Kanton Graubünden.

Am Wahl- und Abstimmungssonntag vom 1. Juni 2008 wurden die politischen Behörden von Davos für die nächste Legislatur (2009-2012) neu besetzt. Im Rahmen der Wahlen in das Gemeindeparlament, den 17-köpfigen Grossen Landrat, kandidierte für die EVP Dr. med. Hans Eidenbenz. Mit 1147 Stimmen von total 2930 abgegebenen Wahlzetteln und dem zehntbesten Resultat wurde Eidenbenz deutlich gewählt.

Hans Eidenbenz reduzierte anfangs März 2008 sein berufliches Aufgabenpensum als Arzt. Dem 65-Jährigen liegen Fragen der Familie, einer lebenswerten Umwelt und der Gesundheit besonders am Herzen. Er ist seit 1978 als Arzt in Davos tätig. Von 1986 bis 2006 arbeitete er im Vorstand des Davoser Ärztevereins mit und wirkt seit dem Jahr 2000 als Bezirksarzt. Hans Eidenbenz setzte sich viele Jahre als Mitglied des Davoser Arbeitskreises Ehe und Familie ein. Neben seinem Engagement für Gesundheit und Familie fühlt sich Hans Eidenbenz der Musik verpflichtet: Einerseits als Stiftungsrat des Musikfestivals Davos, andererseits aber auch ganz handfest als Organist der Pauluskirche der EMK in Davos.


Quelle: Matthias Bünger, EMK-Pfarrer in Davos

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"