Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 20.06.2008   Zurück zur Übersicht

Weltweit: EMK unterstützt Gebetsaufruf für Zimbabwe

Samuel Kobia, Methodist und Generalsekretär des WeltkirchenratesAm 27. Juni 2008 wird in Zimbabwe die Stichwahl für das Präsidentenamt stattfinden. Präsident Mugabe hat in diesem Zusammenhang angedroht, dass er Krieg führen werde, wenn der Vertreter der MDC Partei Morgan Tsvangirai die Wahl gewinne. Seit einigen Wochen dürfen Hilfsorganisationen nicht mehr in Zimbabwe arbeiten, so dass die Not der Bevölkerung in dem von Misswirtschaft und Inflation gezeichneten Land immer grösser wird.

Nun ruft der Weltkirchenrat für den 22. Juni 2008 Christinnen und Christen zu einem weltweiten Gebetstag für Zimbabwe auf. Die weltweite Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) unterstützt diesen Aufruf. Bischof Felten E. May, der Generalsekretär ad interim der Methodistischen Missionsbehörde (General Board of Global Ministries, GBGM), begrüsst die Initiative des Weltkirchenrates. Der Gebetstag wurde von Christinnen und Christen aus Zimbabwe angeregt.

Bischof May empfiehlt ein Gebet, das vom Generalsekretär des Weltkirchenrates Samuel Kobia formuliert wurde. Es rücke das Land Zimbabwe in einer Zeit der Anfechtung und Not ins Bewusstsein.
In einer Einführung zum Gebet von Kobia hält Bischof May fest, dass das Gebet allgemein eine machtvolle Opfergabe sei, die Christinnen und Christen in politisch problematischen Zeiten und Orten in die Waagschale werfen könnten. „Ich bitte die Angehörigen unserer weltweiten methodistischen Kirche dringend, mit Eifer an der Seite ihrer Brüder und Schwestern in Zimbabwe für ein friedliches Wahlverfahren zu beten, das zu Gerechtigkeit und Wohlstand in ihrem Land führen möge“, schreibt Bischof May.

Das Gebet für Zimbabwevon Samuel Kobia, der ebenfalls der methodistischen Kirche angehört, lautet:
„Ewiger Gott:
Vor dir steigen Nationen auf und vor dir fallen sie.
Vor dir gehen sie durch Zeiten der Anfechtung.
Mit und für Zimbabwe bitten wir in dieser Stunde der nationalen Entscheidung
um deinen Segen für alles Volk in diesem Lande.
Hilf, dass die politischen Führer Zimbabwes
Gerechtigkeit mit gerechten Mitteln suchen;
Hilf, dass die Wahlberechtigten ihren Beitrag leisten,
um das gemeinsame Wohl zu fördern.
Hilf, dass die internationalen Beobachter und Vermittler
von deiner Weisheit geleitet werden.
Führe uns nicht in Versuchung, Herr,
und erlöse dein Volk vom Bösen:
Ermächtige uns dazu,
Wut, Eifersucht, Zertrennung und Gewalt zu überwinden.
Hilf uns, einander trotz unserer Unterschiede zu respektieren,
und lehre uns, was wir zum Frieden nötig haben.
Darum bitten wir dich im Namen Jesu Christi, unseres Erlösers. Amen.“


Quelle: Bischofsrat der EMK, Caroline Schröder Field (Übersetzung)

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"