Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 28.06.2008   Zurück zur Übersicht

Frankreich: Die Werke der EMK suchen engere Zusammenarbeit

Eine engere Zusammenarbeit unter verschiedenen Werken innerhalb der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Frankreich wird stark vorangetrieben. Dies berichtete Berhard Lehmann an der Jährlichen Konferenz der EMK Schweiz-Frankreich auf St. Chrischona bei Basel. Das gemeinsame Arbeitsfeld im Gesundheitsbereich wie auch die gemeinsame evangelische Wertebasis verbinden diese Werke. Mit ihrem gemeinsamen Auftritt stärken sie sich gegenseitig in ihrer Position gegenüber den französischen Behörden.

Das Diaconat Bethesda in Strassbourg, das im Namen der EMK mehrere Altersheime betreibt, positioniert sich aktiv im französischen Gesundheitsmarkt. Das Diaconat ist mit dem Erwerb von drei Liegenschaften mit gegen 100 Wohnungen und dem Projekt NEOLIA neu auch im Bereich des betreuten Wohnens für Seniorinnen und Senioren tätig. Neu sind ebenfalls die Angebote "Essen auf Rädern" und ein Hauspflegedienst, der mit Spitex vergleichbar ist. Bereits ist ein weiterer Ausbauschritt geplant: Unter dem Namen "Bethesda Village" entsteht ein neues Alterszentrum.

Das Ferienheim in Landersen im Elsass hat seit 1. Mai 2008 ein neues Leitereheparr, Klaas-Jan und Floriane van der Voort. Die finanzielle Situation wurde auch entschärft, indem der Kirchenvorstand der EMK Schweiz ein Darlehen abgeschrieben und so die Bilanz von Landersen entlastet hat.

Das Projekt VIE macht erste Gehversuche. In Colmar sollen Leute aus den benachbarten EMK-Bezirken Muntzenheim, Munster und Mulhouse helfen, die Gemeinde wieder zu neuem Leben (franz. VIE) zu erwecken. Bernard Lehmann, der den Bericht über die EMK Frankreich verantwortet, sieht darin das Wachsen einer 'dynamique d'union'.

Die Laienvertreterin aus Saint-Jean-de Valérique lud während der Debatte zum Bericht über die EMK Frankreich die Konferenzdelegierten ein, ihre sehr kleine Gemeinde mit 12 bis15 Mitgliedern und Freunden in Südfrankreich zu besuchen. Auch ein Stück gelebte Verbundenheit!
Die EMK Frankreich ist rechtlich gesehen ein eigener Verein, die Union de l'Eglise Evangélique Méthodiste de France (UEEMF). Die Assemblée Générale (Generalversammlung) vom 5. April 2008 hat sich ein neues Regelwerk gegeben (das Règlement intérieur). Die Jährliche Konferenz, die auf St. Chrischona bei Basel tagt, hat dieses neue Reglement einstimmig bestätigt.

Das Centre Méthodiste de Formation Théologique (CMFT) ist die französischsprachige Ausbildungsstätte für methodistische Theologie. Nebst der Ausbildung von Theologiestudierenden aus verschiedenen Ausbildungsstätten ist seit kurzem auch die Laienschulung des französischsprachigen Teil der EMK in das CMFT integriert. Im letzten Jahr erfuhr die Leitung des CMFT einen Wechsel. Neu ist Grégoire Chahinain Präsident. Der alten Führungsriege wurde für ihr Engagement herzlich gedankt. Nebst der Schulung wurde die Broschüre, die die EMK in französischer Sprache vorstellt, neu herausgegeben.


Quelle: Michael Bünger

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"