Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 28.06.2008   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Junge Menschen sollen vermehrt für den Pfarrberuf motiviert werden

Damit junge Menschen den Pfarrberuf innerhalb der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) einfacher kennenlernen können, hat die Kommission für ordinierte Dienste ein Faltblatt erarbeitet. Es stellt eine von mehreren Massnahmen dar, womit dem Pfarrermangel zu Leibe gerückt werden soll.
Vier verschiedene Angebote ermöglichen es jungen Menschen, die über einen Weg in den vollzeitlichen Dienst nachdenken, den Beruf einer Pfarrperson näher kennenzulernen: Schnuppertage, ein diakonischer Einsatz in einer Gemeinde, ein Gemeindepraktikum oder eine Ausbildung zum Jugendpfarrer der EMK. Es ist der Kommission ein grosses Anliegen, wie Claudia Haslebacher ausführt, dass in den Gemeinden begabte junge Menschen direkt auf ihre Berufung und die Schnupperangebote angesprochen werden.

Zum Schluss ihres Berichtes zuhanden der Jährlichen Konferenz der EMK auf St. Chrischona bei Basel dankte Claudia Haslebacher allen Pfarrerinnen und Pfarrern sowie allen Mitarbeitenden im vollzeitlichen Dienst: "Herzlichen Dank für eure Liebe, euren Einsatz und für die gegenseitige Unterstützung".

Pfarrerinnen und Pfarrer der EMK sind nicht Mitglieder eines Gemeindebezirks, sondern des Bundes der Ordinierten, der Dienstgemeinschaft der EMK. In einer Feier am Freitagmorgen nahm Bischof Patrick Streiff auf Empfehlung der Kommission für ordinierte Dienste bzw. der Dienstgemeinschaft drei Personen in die volle Verbindung auf: Maryette Berdakji, Matthias Fankhauser und Serge Frutiger. In die Probe- und damit in die Begleitzeit treten Jürg Schrammel sowie Roger Correvon (Algerien) ein. Im neuen Konferenzjahr werden fünf Personen ein Praktikum absolvieren: Ursula Heiniger, Rolf Wüthrich und Andreas Wildenhein sowie David Loché in Frankreich und Kamel Saoudhias in Algerien.


Quelle: Stefan Zürcher

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"