Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 28.06.2008   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Update in theologischen Fragen bei "Bildung+Beratung"

Im Rahmen des Berichts zur Weiterbildungsplattform der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) "Bildung+Beratung", stellte die Kommissionspräsidentin Martine Isenring an der Jährlichen Konferenz der EMK Schweiz-Frankreich das neue Angebot "update theologie" vor. Es greift theologische Fragen auf, die viele Gläubige immer wieder zweifeln lassen.

Viele Christen tragen wesentliche Glaubensfragen und -zweifel mit sich herum. EMK-Pfarrer Stefan Moll aus Zofingen erlebt in der Gemeindearbeit, dass Gemeindeglieder Antworten einfordern. Zu Recht, findet er. Die Sonntagspredigt verknüpft solche Themen mit dem Alltag. "update theologie" macht eine Auslegeordnung und zeigt teilweise eine Fülle von Lösungsansätzen auf.

Am 20. September 2008 findet der erste Anlass zum Thema Schöpfung statt. Ursprüngliches, erhaltendes und lenkendes Schaffen werden unterschieden. Die Naturwissenschaften werfen heute Fragen auf, die von der Theologie neu beantwortet werden müssen. Die Gläubigen haben aus Sicht Stefan Molls ein Recht darauf zu erfahren, wie Schulbildung und Glaube zusammengeführt werden können. Gelingt dies nicht, wird auch der Glaube an den Schöpfer brüchig und bedeutungslos.

Weitere Kurstage greifen Themen wie Verlorenheit, Leiden, Freiheit und Sinn auf. Die Veranstaltungen können einzeln besucht werden. Bewusst wird dabei eine verständliche Sprache gewählt. Die Kurse finden jeweils am Samstagvormittag in Zofingen statt. Sie richten sich an kirchliche Mitarbeiter und an theolgisch interessierte Personen.

Information und Anmeldung bei Stefan Moll.



-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"