Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 03.03.2008   Zurück zur Übersicht

Weltweit: Connexio macht knappes Wasser zum Thema

Immer mehr Regionen der Erde leiden unter chronischer Wasserknappheit. Darauf weist Connexio, das Netzwerk für Mission und Diakonie der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in seiner Frühlingssammlung hin. Vor allem der Zugang zu sauberem Wasser sei für die arme Bevölkerung das Hauptproblem. In den Slums von Guatemala sei das Wasser fünfmal so teuer wie in den USA, der Wassertarif am Stadtrand von Addis Abeba liege um mehr als das Doppelte über dem Preis in den Quartieren der Reichen.

Unter dem biblischen Motto „Ich war durstig und ihr habt mir Leben gegeben“ stellt das Werk auf einem Faltblatt verschiedene Wasserprojekte seiner Partnerkirchen vor: So unterstützt die EMK in Argentinien die Toba-Urbevölkerung beim Bau von Reservoirs für Regenwasser und von Brunnen für Grundwasser. Das Landwirtschaftszentrum der EMK im Südkongo baut tiefe Brunnen, weil das Oberflächenwasser wegen des Bergbaus verunreinigt ist. In Kambodscha realisiert die lokale EMK Bewässerungssysteme für den Reisanbau oder für Fischteiche.

Weiteres Material, das die Kampagne begleitet, liegt bei Connexio bereit oder kann aus dem Internet heruntergeladen werden. Bausteine für Gottesdienste, für Bibelgesprächskreise und für die Arbeit mit Kindern zeigen auf, wie das Thema den Gemeindegliedern verschiedenen Alters konkret näher gebracht werden kann. Ausserdem steht diesmal eine Postkartenserie mit Wasser-Sprichwörtern aus aller Welt zur Verfügung.

Auch der Connexio-Begegnungstag vom Samstag, 25. Oktober 2008 steht ganz unter dem Motto „Wasser“. Eine Führung durch das Wasserwerk Hardhof in Zürich (Wasserversorgung der Stadt Zürich) bildet den Auftakt zum diesjährigen Begegnungstag.

Infos: Connexio, Badenerstrasse 69, Postfach 1344, 8026 Zürich, 044 299 30 70, connexio@umc-europe.org, www.connexio.ch.


Quelle: Barbara Streit-Stettler, Kommunikationsbeauftragte

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"