Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 27.05.2008   Zurück zur Übersicht

Deutschland: Ostdeutsche Konferenz der EMK in Schwarzenberg

Eröffnungsgottesdienst an der Ostdeutschen KonferenzVom 21. bis 25. Mai tagte die Ostdeutsche Jährliche Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Schwarzenberg (Erzgebirge). In ihren Beratungen und Beschlüssen nahm die Konferenz immer wieder Bezug auf das Soziale Bekenntnis der Methodistenkirche, das vor 100 Jahren in einer ersten Fassung von der weltweiten Generalkonferenz verabschiedet wurde.

Als Delegat aus der Schweiz nahm Armin Camastral, Laienprediger aus Chur, an der Konferenz teil. In einem Grusswort überbrachte er Segenswünsche an die Ostdeutsche EMK. Neben den Alltagsgeschäften der Kirchenleitung stellte die Synode Weichen für den sozialen Auftrag der Kirche. In nächster Zeit werden Themen wie Klima-Schutz, Globalisierung und Sozialer Friede die Arbeit an der Basis der Kirche noch stärker beschäftigen. Ein „Runder Tisch Diakonie“ sowie eine sozialdiakonische Stiftung werden entsprechende Projekte in den Gemeinden und die Arbeit in den diakonischen Einrichtungen vernetzen.

Mit einer „Afghanistan-Resolution“ stellte sich das Kirchenparlament hinter eine Initiative aller Evangelisch-methodistischen Konferenzen in Deutschland. Darin wendet sich die Kirche an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages in Gesetzesinitiativen und in der internationalen Politik darauf hin zu wirken, militärisches Engagement schrittweise durch zivile Entwicklungshilfe zu ersetzen.

Der dreitägigen Arbeitssitzung folgte am Samstag und Sonntag ein Kirchentreffen für alle Generationen mit rund 2500 Teilnehmenden. Dazu gehörten ein grosses Jugendtreffen und eine Kinderkonferenz mit rund 500 Kindern. In einem festlichen Gottesdienst am Sonntagmorgen ordinierte Bischöfin Rosemarie Wenner zwei Pastoren. Die Konferenz ging mit einem Sendungsgottesdienst in der Schwarzenberger St.-Georgenkirche am Sonntagnachmittag zu Ende, wo die Bischöfin die Dienstzuweisungen für alle Pastorinnen, Pastoren und Gemeindereferentinnen aussprach.

Die Ostdeutsche Jährliche Konferenz erstreckt sich auf dem Territorium zwischen Dessau und Plauen sowie Erfurt und Zittau. Zum Konferenzgebiet gehören insgesamt 67 Gemeindebezirke, zu denen sich rund 16'000 Kirchenglieder und Kirchenangehörige zählen.

Weitere Informationen: Zur Website der Ostdeutschen Jährlichen Konferenz (OJK)


Quelle: Mediendienst OJK / Barbara Streit-Stettler

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"